Update 17. Nov 2021           dBZorg © 2008-2021

Der Verband der Ganzheitlichen Naturheiltherapeuten Österreichs ist unabhängig und versteht sich als Interessensvertretung seiner Mitglieder, aber auch der Patienten, die der Naturheilkunde ihr Vertrauen entgegenbringen. Der VGNÖ setzt sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln und Verbindungen zu Gunsten seiner Patienten für den Erhalt der Naturheilkunde, deren Methoden und Therapien ein. Folgen Sie uns auf Facebook Hier können Sie Ihr Erfahrungsbericht eintragen und Andere anschauen. Tarif  |  Impressum  |  Bereich  |  Ausschluss
Home Über uns Therapien Kontaktinfo Entera

MIKROIMMUNTHERAPIE

Mikroimmuntherapie

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BIO-IMMUN-GEN-MEDIZIN

Die Mikroimmuntherapie / Bio-Immun-Gen-Medizin bei Covid


Die Mikroimmuntherapie und Bio-Immun-Gen-Medizin gehören zum Bereich der Immuntherapie. Ziel ist es, das Immunsystem in Einklang mit den natürlichen Mechanismen des Körpers zu bringen, um so dem Patienten langfristig und nachhaltig zu helfen.

Typisch für diese Komplementärmedizinische Therapie sind angewandte immunregulierende Substanzen, die mit den physiologischen Konzentrationen des Körpers übereinstimmen (Nano-Bereich) oder sogar darunter liegen.

Die Mikroimmuntherapie / Bio-Immun-Gen-Medizin sind ausgesprochen gut verträglich und kann mit anderen Therapieansätzen und mit einer schulmedizinischen Behandlung kombiniert werden.

Die im ganzen Körper präsente Lymphozyten prägen die Wirkung des Immunsystems. Etwa 4% der Lymphozyten befindet sich im Blut, etwa 70% im lymphatischen System, 10% im Knochenmark und der Rest in anderen Organen. Diese Lymphozyten werden unterteilt in B- und T-Lymphozyten. Die T-Lymphozyten werden differenziert in u.a. T-Helferzellen, zytotoxische T-Zellen, T-Zellgedächtnis, natürliche Killerzellen u.v.m.).



Europaweit steht in verschiedenen Labore (für Österreich: Labor Dostal) die graphische Lymphozytensubtypisierung zur Verfügung. Eine Vielzahl an unterschiedlichen T- und B-Lymphozyten wird in diesem Test bestimmt. Die Ergebnisse zeigen eine prozentuale Abweichung der Normbereiche auf, wodurch der aktuelle Status der Lymphozyten und damit die dargelegte Anpassungsfähigkeit des Immunsystems interpretiert werden kann. Es wird veranschaulicht welche Parameter eine Über-, Unter- oder Normfunktion zeigen mit jeweils eine sehr spezifische Bedeutung des unterschiedlichen Lymphozyten-Subtyps.

In der komplexen Beurteilung der verschiedenen Kombinationen von allen Parametern, auch im Normbereich, wird u.a. aufgezeigt, wo das Immunsystem Unterstützung brauchen kann und ob Therapieblockaden existieren.
Sie ergibt Hinweise dafür, wie anpassungsfähig das Immunsystem ist.


Die Therapierbarkeit eines jeden Patienten hängt davon ab, inwieweit die Regulationsfähigkeit und Autophagie des Organismus erhalten ist. Bei ungestörter Regulations- und Autophagiewirkung kommen die Selbstheilungskräfte des Patienten völlig zum Einsatz.


Beantragen Sie hier ihren Bericht!




Lesen Sie bei Bedarf den ganzen Artikel:








oder eine Einführung in die Mikroimmuntherapie:





MIT bei Covid oder Impfreaktionen

MIT Einführung

Die Mikroimmuntherapie und Bio-Immun-Gen-Medizin bei COVID oder Impfreaktionen Eine Einführung in die Mikroimmuntherapie Beantragung einer komplementär-medizinischen Beurteilung aufgrund der mitgelieferten graphischen Lymphozytensubtypiserung von Labor Dostal